Mein erster 911er war ein Gebrauchtwagen, sehr gepflegt und mit einer Laufleistung von erst 71.000 km. Dieser Porsche war der Start zu meinen zahlreichen Jahren, mit verschiedenen Modellen der 911er Baureihe. Dieser Ur-Porsche begeisterte mich mit seiner für mich hohen Motorleistung und der exzellenten Straßenlage, die zu rasanter Fahrweise aufforderte. Um das Fahrzeug kennen zu lernen und beherrschen zu können, habe ich kurz nach dem Erwerb sofort einen Fahrerlehrgang besucht um die Sicherheit zu gewinnen, die notwendig ist, wenn man ein leistungsstarkes Auto auf Landstraßen und Autobahnen zügig bewegt. Danach folgten die ersten Anmeldungen zu Slalom und Bergrennen, die von den Porsche Clubs ausgerichtet wurden. Kleine Pokale von diesen ersten Events stehen noch in meiner Vitrine. Der 911 war jedoch in erster Linie Alltagsauto und wurde als Geschäftsfahrzeug beruflich genutzt. Die Fahrten von Termin zu Termin, einfach alle Fahrten waren nach der Arbeitsanspannung eine willkommene aktive Erholung. Meinem langfristigen Wunsch und vor allem meiner Liebe zur 911er Baureihe habe ich mit diesem schönen und unproblematischem Coupè aus dem Baujahr 1974 Rechnung getragen.  Mit diesem Elfer bin ich erstmals zu Porsche Treffen gefahren und habe dort die Gemeinschaft der Porsche Fahrer kennen und lieben gelernt. Ich wurde schon nach kurzer Zeit Mitglied des Porsche Club Dreiländereck und bin es dann viele Jahre geblieben. Die Fahrten im Elfer haben mich nie gestresst, sie waren für mich aktive Erholung. Bereits nach 14 Monaten war der km-Stand bei 146.000 darum habe ich den Elfer verkauft und einen "neuen" erworben.                          
Der Motor
mit 150 PS
Mit diesem 911er
wurde
ich zum Porsche-Fan
BAUJAHR:     1974
MOTOR: 6 ZYLINDER Boxermotor
HUBRAUM:    2341 ccm
MOTORLEISTUNG110 kw/150 PS
Vmax:   210 km/h
LEERGEWICHT: 1050 kg
BESONDERHEITEN:
Boxermotor mit Luftkühlung, Bosch K-Jetronic Einspritzanlage, 5-Gang Getriebe,
Fuchs Al-Schmiedefelgen
Porsche 911
2.4 Coupe