Mit diesem Typ W 116 habe ich erstmalig das Daimler Sicherheits- und Raumgefühl kennen und schätzen gelernt. Üppige Motorisierung mit 3,5 l Hubraum,  großer Innenraum und die reichlich dimensionierten  Knautschzonen gaben mir, vom Porsche kommend, zuerst das Gefühl mehr Passagier als Fahrer zu sein. Die perfekt schaltende die 3-Gang-Automatik trug erheblich zu diesem Eindruck bei. Mit diesem Fahrzeug Tagesleistungen von 1.000 km und auch mehr zu erreichen, war für mich nicht übermäßig anstrengend. An dieses Fahrzeugkonzept hatte ich mich sehr schnell gewöhnt und ich konnte feststellen, dass ich mit dem 350er niemals aggressiv fuhr. Selbst Autobahnfahrten mit Tempo 200 km/h machten fast schläfrig, da die aktive Mitwirkung des Fahrers sich auf ein Minimum  beschränkte. Das Fahren mit dem Mercedes, ich habe ihn zwei Jahre beruflich genutzt, hat meinen Fahrstil deutlich verändert, ich hatte mich dem Auto angepasst. Eine solche Änderung hatte mir bis dahin noch kein Auto aufgezwungen! Das Fahrzeug glänzte mit Lederausstattung, einer Becker-Sound-Anlage, Schiebedach und eben unendlich viel Raum. Dieser Benz 350 hat mich die Vorzüge der oberen Klassen  gelehrt und auch neugierig auf andere Pkw der Oberklasse gemacht. Trotz des enormen Spritverbrauches bin ich gern mit diesem Auto unterwegs gewesen, wobei ich bei meinen Geschäftspartnern mit dem 350er und dem Wertesymbol, dem Stern, immer wohlwollend akzeptiert wurde.
Das Feeling der Oberklasse
BAUJAHR:     1974
MOTOR:   6 ZYLINDER in Reihe
HUBRAUM:    3499 ccm
MOTORLEISTUNG149 kw/205 PS
Vmax:   205 km/h
LEERGEWICHT:   1650 - 1700 kg
BESONDERHEITEN:
Erster Serien-PKW mit ABS, 3 Gang-Auto- matikgetriebe, Doppelpendelachse hinten,
K-Jetronic Einspritzung, Lederaustattung,
Klimaanlage
Mercedes Benz
350 SEL