Ein Raumwunder
der bestverkaufte Kombi von Ford
Der wuchtige Granada hat mich damals total überzeugt, denn Geräumigkeit, Motorleistung und Ausstattung waren Spitze. Der Preis in der Gegenüber-stellung mit anderen Marken günstig. Ein grundsolides Auto und in der Ghia-Ausführung mit sehr viel Komfort. Der Motor mit seinen 2,8 l Hubraum leistete gerade mal 160 PS, war  nicht aufdringlich laut, aber langlebig und machte keine Probleme. Klimaanlage, Schiebedach und die exzellenten Sitze machten lange Fahrten für Fahrer und Beifahrer zum Vergnügen. Benutzt haben wir den Ford für alle anfallenden Transporte, sowohl von Personen wie auch von Material.
Auch eine Reise nach Catania auf Sizilien haben wir mit dem Granada gemacht. Vier Personen, das dazu-gehörende Gepäck und Geschenke für Freunde und
Verwandte fanden Platz in diesem Raumwunder, so reisten wir bequem auf die Insel. Die Hinterachse, mit Niveauregulierung je nach Beladungszustand, verhinderte zuverlässig ein verschlechterndes Fahrverhalten bei Zuladung. Einen Nachteil hatte der Granada dennoch, er brauchte Unmengen Benzin, gleichgültig ob unter Teil- oder Volllast. Für mich war der Granada Turnier ein Ford Spitzenprodukt und  hat auch nie einen legitimen Nachfolger bekommen. Wenn ich den Granada mit seinem breiten Radstand und der bulligen Front vor mir sehe, wünsche ich mir, noch einmal mit diesem Auto so entspannt zu fahren wie früher. Die Entwickler bei Ford sollten doch auch heute  mal damit fahren um zu lernen nutzbare Räume zu planen!   
 
GRANADA
TURNIER 2.8
BAUJAHR:     1982
MOTOR:     6 ZYLINDER in Reihe
HUBRAUM:     2792 ccm
MOTORLEISTUNG: 118 kw/160 PS
Vmax:   195  km/h
LEERGEWICHT:    1230 -1435 kg
BESONDERHEITEN:
Motor mit Bosch K-Jetronic Einspritzung Ghia Ausstattung mit Ledersitzen,
Klimaautomatik, el. Schiebedach,
Dachreeling, Heckwischer, Al-Felgen