Dieses Fahrzeug habe ich gern gefahren, denn trotz eines Leergewichts von 1230 kg war es, dank des Fiat-Motors mit oben liegender Nockenwelle und 75 PS, durchaus in der Lage, auf allen Straßen mühelos mitzuhalten, in der Stadt, auf der Landstraße  und besonders auf der Autobahn. Der Fahrkomfort war, bedingt durch den langen Radstand einzigartig komfortabel. Die Lenkradschaltung, war wie bei dem Peugeot 404, manchmal hakelig und bedurfte einiger Eingewöhnung, war aber strapazierfähig und robust. Die Ausstattung mit den gut gepolsterten Kunstledersitzen, dem eleganten Teppichboden und den vielen Anzeigen und  Schaltern war für seine Zeit absolut luxuriös. Der 1500L war ein kultiviertes und seriöses Auto der gehobenen Mittelklasse. Ohne Einschränkungen geeignet für den Einsatz im Beruf und dem privaten Alltag. Mit dem  1500  bin ich  ca.186.500 km in Europa ohne jegliche Panne unterwegs gewesen. Urlaubsreisen mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern waren im Fiat ein Vergnügen, denn das Platzangebot des Fahrgastraums war riesig und ließ keine Wünsche offen. Der Kofferraum verdiente seinen Namen zu Recht, denn er verkraftete leicht einen kleinen Hausstand. An dies  Familien-auto, in dem unsere Kinder bis zum Gardasee reisten und bei  der Fahrt gern gespielt haben,  denke ich  gern zurück. Er war ein komfortables Auto, zu einem fairen Preis. Heute ist er ein gesuchter Oldtimer!
 
Der 1500L solide, zuverlässig
mit robuster Technik
FIAT1500 L
Langversion
BAUJAHR:          1964
MOTOR:        4 ZYLINDER
HUBRAUM:     1481 ccm
MOTORLEISTUNG:     49 kw/75 PS
Vmax:   169  km/h
LEERGEWICHT:    1250 kg
BESONDERHEITEN:   
Großer Innen- und Kofferraum, war von   Fiat als Taxe konzipiert, Scheibenbremsen v und h, Weber Vergaser, 4-Gang Getriebe mit Lenkradschaltung.Wurde auch
mit 1.8l und 2.3l Motoren geliefert.