Dieses berlinetta Coupé fand ich unter den "Gebrauchten" eines Fiathändlers und ich hatte mich spontan entschlossen, das Fahrzeug zu kaufen. Die nächsten 15 Monate stand es dann allerdings ziemlich unbeachtet in der Garage.
Dann wurde mit minimalem Aufwand die Karosserie, hier besonders die Türen, vom Rost befreit und durch denn Einsatz von Reparaturblechen teilweise neu aufgebaut. Anschließend gab es ein neues Fahrwerk und eine Ganzlackierung, sowie eine Generalüberholung des Motors  und den Wiedereinbau der neu bezogenen Sitze. Jetzt stand mir ein wirklich schönes Spaßfahrzeug zur Verfügung. Ich habe damit in etwa
4 Jahren über 35.000 km gefahren
und es gern eimal  bei guten Wetter- und  Straßenverhältnissen beruflich genutzt. Abgesehen von der Motorlautstärke, die schon nerven konnte, war man auf der Autobahn durchaus in der Lage, eine Reisegeschwindigkeit von 150 km/h zu erreichen und zu halten. Wenn ich mit dem Coupé unterwegs war, war es die Lust am Autofahren "pur", da das Radio bei der Lautstärke des Motors nicht zu hören war. Nach vier Jahren fand das 128 Coupé einen Liebhaber, der mich so lange bedrängte, bis ich seinem Kaufwunsch entsprochen hatte. Es war ein schönes Spielzeug und ich würde auch heute noch gern mal mit ihm unterwegs sein.              
Sportlicher Flitzer und
geräumiger Einkaufswagen
BAUJAHR:          1976
MOTOR:        4 ZYLINDER
HUBRAUM:     1285 ccm
MOTORLEISTUNG:     55 kw/75 PS
Vmax:   165  km/h
LEERGEWICHT:     820 kg
BESONDERHEITEN:   
Scheibenbremsen v und h, Bilstein Sportfahrwerk, Weber Vergaser, 5-Gang
Getriebe, Recaro Sportsitze.
Fiat 128
berlinetta Coupe