BAUJAHR:          1969
MOTOR:        4 ZYLINDER
HUBRAUM:     1608ccm
MOTORLEISTUNG:      74 / 100
HÖCHSTGESCHWINDIGKEIT:  175  km/h
LEERGEWICHT:     1055 - 1130 kg
Fiat 125 S
spezial
  Moderner, zuverlässiger und inovativer Reise- und Stadtwagen
Der 125 S war seiner Zeit weit voraus, denn ein Motor mit zwei oben liegenden Nocken-wellen war bis dahin nur im Sportwagenbau, nicht aber in der Serie Standard. Auch die Beatmung durch den Doppelvergaser war zu der Zeit inovativ. Mit seinem 5-Gang Getriebe konnte man sowohl reisen wie auch rasen. Bei dem Gewicht von knapp über einer Tonne konnte der 125 S den anderen Autos seiner Zeit ohne Mühe die Rücklichter zeigen. Auch bei Fahrten auf der Autobahn gab es nur wenige Fahrzeuge, ausschließlich die der Oberklasse, von denen der 125 S die Rücklichter sah. Die Autos der deutschen Hersteller konnten damals solche Leistungswerte nicht vorweisen. Die Ausstattung lag deutlich über dem Standard seiner Zeit. Als Beispiel sei hier die Scheibenwischer-Intervallschaltung, die Fiat als erster in ein Serienfahrzeug einbaute, genannt. Der günstige Grundpreis des Fahrzeugs und die übersichtliche Aufpreisliste machten dieses Auto, gegenüber einhei-mischen Autos,  zu einem Schnäppchen. Den zweiten 125 S in dunkelblau  habe ich  dann
367.000 km gefahren. Mit einem Motor und ohne größere Reparaturen. Lediglich der Anlasser, die üblichen Verschleißteile, also Bremsbeläge und Betriebsstoffe sowie ein Kühlwasserschlauch, mussten während dieser langen Laufzeit ersetzt werden. Als ich das Fahrzeug nach vier Jahren verkaufte und noch 20% des Neupreises erzielte, war mir klar, dass dieser Fiat 125 S wirtschaftlich gesehen, der beste Autokauf meines Lebens sein könnte. Jetzt weiß ich, es war tatsächlich so. Fiat Heilbronn hatte ich von den Fahrleistungen berichtet und bin von dort mit einem Brief, einer Fiat Uhr und einigen weiteren Geschenken bedacht worden. Die Uhr gibt es übrigens heute noch! Das waren andere Zeiten, man kann sie  mit denen heute nicht vergleichen. Der 125 S, Familienkutsche und gleichzeitig auch noch ein reinrassiger Sportwagen, ist  mir, auch nach über 50 Jahren, in bester Erinnerung, denn das Auto und seine Zeit sind nicht nur in der Erinnerung schön. Nein, sie waren tatsächlich wesentlich entspannter und  sehr viel menschlicher.                                                               
BESONDERHEITEN:  
2 obenliegende Nockenwellen, Weber
Vergaser, 5-Gang Getriebe, Schnecken-
lenkung, Intervall Scheibenwischer,
Al-Felgen.